Mädchen bleiben dran

In Zusammenarbeit mit dem SchulBetrieb Harz Guss Zorge GmbH und der Stiftung NiedersachsenMetall konnten die Mädchen der Klassen 8a und 8b Valentins-Herzen mit Leuchtioden in der Ausbildungsbildungswerkstatt der Betriebselektriker löten. Dieses Projekt ist ein Folgeprojekt aus dem Weihnachtsschmucklöten im November und Dezember 2019.

Unterstützt wurden die Mädchen durch den Ausbilder der Elektriker Holger Hoffmann und die Auszubildenden von Harz Guss Zorge.

Die Oberschule Bad Sachsa bedankt sich für die sehr gute und reibungslose Zusammenarbeit mit dem Schulbetrieb Harz Guss Zorge GmbH.

 

Nach oben

Vorweihnachtliches Lötprojekt „Mädchen sind schwer auf Draht“ im Betrieb Harz Guss Zorge GmbH

An insgesamt drei Terminen nahmen Schülerinnen der Oberschule Bad Sachsa aus den Jahrgangsstufen 8 und 9 an dem Lötprojekt „Mädchen sind schwer auf Draht“ teil.

In Kooperation mit der „Stiftung NiedersachsenMetall“ hatten die Teilnehmerinnen dabei die Chance ihren selbstgelöteten Weihnachtsschmuck im Betrieb Harz Guss Zorge GmbH herzustellen. Unter Anleitung des Ausbilders Herr Hoffmann sowie zwei Auszubildenden des Betriebes, gestalteten die Mädchengruppen Weihnachtssterne, Tannenbäume, Schneemänner, Schlitten und selbstausgedachte Figuren.

Allen Beteiligten das Projekt viel Spaß bereitet.

Nun kann die Weihnachtszeit kommen!!!

Praktische Berufsweltorientierung in der Oberschule Bad Sachsa

In diesem Jahr fand die Praktische Berufsweltorientierung am 13.11.2019 in der Oberschule Bad Sachsa für die Klassen 8 und 9 statt. Schulleiter Thomas Koch freute sich, dass er 12 unterschiedliche Unternehmen mit insgesamt 14 verschiedenen Ausbildungsberufen begrüßen konnte. Thomas Koch war begeistert davon, dass es auch immer wieder neue Unternehmen gibt, die gerne an der Berufsweltorientierung teilnehmen möchten und sich schon ein Jahr im Voraus anmelden.

Der Organisator Sebastian Saul UP CONSULTING GmbH - JUMP! - hat es mit Unterstützung des Koordinators für Berufsorientierung an der Oberschule Bad Sachsa, Sebastian Gatzemeier, geschafft die Unternehmen der Bundeswehr, des Zolls, Eckold GmbH & Co. KG, der Niedersächsischen Landesforsten, REWE, HarzEnergie, HarzGuss Zorge GmbH, Helios Kliniken Herzberg, Klinik Dr. Muschinsky und den Romantischen Winkel Spa & Wellness Resort zu gewinnen.

In der Planung war es Sebastian Gatzemeier besonders wichtig, Unternehmen aus der Region mit ihren Ausbildungsmöglichkeiten zu präsentieren, da die Schülerinnen und Schüler der Oberschule nach diesen Unternehmen im Unterricht sehr häufig nachfragen.

„Gerade für die neunten Klassen ist die Praktische Berufsweltorientierung sehr sinnvoll, da sie nach dem Praktikum in einer Findungsphase sind, entweder ihren Berufswunsch zu verstärken oder Alternativen zu suchen“, sagte Sebastian Gatzemeier.

Im nächsten Jahr werden die achten Klassen nach den Herbstferien ins Schülerbetriebspraktikum gehen und konnten so erste Kontakte zu den Unternehmen knüpfen.

Von Schülerseite gab es zu der Veranstaltung ein sehr gutes Feedback, da die Schülerinnen und Schüler davon begeistert waren, die verschiedenen Ausbildungsberufe auszuprobieren.

Sebastian Gatzemeier wünscht sich auch für die Zukunft eine verstärkte Präsenz der regionalen Unternehmen und vor allem Unternehmen aus den handwerklichen Berufen. Falls Sie Interesse als Unternehmen teilzunehmen können Sie gerne unter berufsorientierung@obs-bad-sachsa.de Kontakt mit Herrn Gatzemeier aufnehmen.

 

Schülerbetriebspraktikum an der Oberschule Bad Sachsa vom 21.10. bis zum 08.11.2019

Auch in diesem Jahr absolvierten 41 Schülerinnen und Schüler der Oberschule Bad Sachsa ein dreiwöchiges Schülerbetriebspraktikum.

Mit Beginn der Sommerferien bis zu den Herbstferien organisierten sich die Schülerinnen und Schüler größtenteils selbstständig einen Praktikumsplatz in ihrem gewünschten Berufsfeld.

In diesem Jahr besonders stark vertreten waren das Handwerk und der soziale und gesundheitliche Bereich. Es wurden u.a. die Berufe des Kfz-Mechatronikers, des Gärtners, des Landwirtes oder auch des Trockenbauers ausprobiert und teilweise tatkräftig unterstützt.

Im kaufmännischen und verwaltungstechnischen Bereich erstreckte sich die Berufsspanne von der Rechtsanwaltsfachangestellten bis hin zur Einzelhandelskauffrau/-kaufmann.

Auch der soziale und gesundheitliche Bereich war sehr gut vertreten. Das Berufsfeld der Pflege wurde stark vertreten, ergänzt wurde dieser Bereich noch durch den Erzieher oder die Erzieherin und den Ergotherapeuten. Auch herrschte großes Interesse im Bereich der Gastronomie und des Hotelgewerbes.

Bemerkenswert ist auch, dass es nicht mehr die klassische Rollenverteilung bei der Berufswahl bei den Schülern gab.

Auch für die betreuenden Lehrkräfte war die Praktikumszeit eine sehr informative Zeit, da viele Firmen und Unternehmen Einblicke hinter ihre Pforten gewährt haben und es sehr viele produktive Gespräche mit den Praktikumsbetreuerinnen und –betreuern gegeben hat. Erfreulich sind auch die Aussagen der verschiedenen Firmen und Unternehmen, dass es eine Vielzahl an zukünftigen Ausbildungsplätzen in der Region geben wird.

Die Oberschule Bad Sachsa bedankt sich ganz herzlich für die Unterstützung bei den Firmen und Unternehmen aus den Landkreisen Goslar, Nordhausen und Göttingen.

 

BUS – Berufswahl- und Selbstmarketingcheck an der Oberschule Bad Sachsa

Unter der Leitung von Sebastian Saul und Florian Briesner von der Firma UP-Consulting in Kooperation mit der Koordinierungsstelle für Berufsorientierung und der Bundesagentur für Arbeit wurde auch in diesem Jahr mit den 10. Klassen der OBS Bad Sachsa der Berufswahl- und Selbstmarketingcheck durchgeführt.

Das Seminar soll zu einer realistischen Selbsteinschätzung der Schülerinnen und Schüler beitragen, zudem Realisierungsstrategien erarbeiten und dabei insbesondere die praktische Ausbildungsplatzsuche unterstützen bzw. vorbereiten. In vier Tagen wurden relevante Themen der Berufswahl und Realisierung eigener Wünsche praktisch erarbeitet. Beginnend mit den eigenen Stärken und Wünschen der Schülerinnen und Schüler, dem Erstkontakt mit einem Ausbildungsbetrieb, über die Zusammenstellung der eigenen Bewerbungsmappe bis hin zu praktischen Übungen von Vorstellungsgesprächen war alles dabei. Auch die Förderung des Teamgeistes war ein großes Thema. Die Schülerinnen und Schüler lernten ein überzeugendes und sicheres Gesprächsverhalten sowie Durchhaltevermögen und gute Selbstpräsentationsmöglichkeiten kennen. Weiterhin wurden die Themen Einstellungstests und internetgestützte Angebote zur Berufswahl thematisiert. Alle Inhalte wurden mit viel Freude und Elan durch die Trainer weitergegeben, sodass eine ungezwungene und praxisorientierte Atmosphäre entstand.

Um zusätzlich einen Einblick in die reale Ausbildungswelt zu erhalten, präsentierten sich die ortsansässigen Unternehmen Romantischer Winkel, Harz Energie, Sparkasse Osterode am Harz und die Berufsfachschule Dr. Muschinsky jeweils mit einer Vertretung von Auszubildenden, die den Schülerinnen und Schülern Fragen rund um die Themen Bewerbung, Auswahlgespräche und Ausbildungsverlauf beantworteten.

 

Die Rückmeldung durch die Schülerinnen und Schüler war überaus positiv und wir danken Sebastian Saul und Florian Briesner für die tolle Umsetzung des Trainings.

 


Kooperation der berufsbildenden Schulen Osterode und der Oberschule Bad Sachsa

In Rahmen des Bildungsauftrags arbeiten allgemein bildende mit berufsbildenden Schulen zusammen. Die Zusammenarbeit kann beispielsweise durch Informationstage an berufsbildenden Schulen, gemeinsame Dienstbesprechungen von Lehrkräften, gemeinsame Projekte, bis hin zu Fachpraxis- und Fachtheorieunterricht an der berufsbildenden Schule erfolgen. Das Kennenlernen von Fachrichtungen sowie Fachpraxisunterrricht kann an einzelnen Tagen oder als Block durchgeführt werden.

 

Die 8. Klassen nehmen im Zeitraum eines Schulhalbjahres an einem Angebot zur Berufsorientierung an der BBSI und BBS II Osterode teil. Die Schülerinnen und Schüler durchlaufen verschiedene Berufsgruppen und schnuppern in die Fachtheorie und Fachpraxis des 1. Lehrjahres. In diesem Halbjahr erhalten sie Einblicke in die Bereiche der Gastronomie, Farbe und Gestaltung, Metall- und Bautechnik Wirtschaft.

 

"BBS I Osterode"

"BBS II Osterode"